Hallenkühlung, Hallenklimatisierung, Adiabate Kühlung, Wärmeableitung

Mehr Leistung für Mensch und Maschine: INFRANORM® Hallenkühlung.

Wie kühlen Sie eigentlich Ihre Produktionshalle? Behalten Sie einen kühlen Kopf und sparen Sie mit der effizienten Hallenkühlung bis zu 70% Betriebskosten!

Besonders wenn die Außentemperatur sommerliche 30° C überschreitet, steigt auch die Temperatur in den Produktionshallen. Anlagen und Maschinen geben in den immer besser isolierten Hallen große Abwärmemengen ab, wodurch dies zu überwärmten Produktionshallen führt.

Um ganze Produktionshallen zu kühlen sind normalerweise enorme Energiemengen notwendig. Aus diesem Grund wurden Aktive-Kühlungen oft aus Kostengründen ausgeschlossen. Mit der INFRANORM Wärmableitung können im Vergleich, zu herkömmlichen Kühlungen, bis zu 70% der Betriebskosten gespart werden. Kühlere Hallen werden dadurch aus wirtschaftlicher Sicht interessanter.

Christian Lindner

„Die INFRANORM®– Wärmeableitung ist eine wirtschaftlich sehr interessante Möglichkeit, um Überwärmung Ihrer Produktionshalle zu verhindern.“

Christian Lindner, CEO INFRANORM®

5 Punkte, bei denen die INFRANORM®– Wärmeableitung an warmen Sommertagen Ihre Stärke zeigt:

  • Abfuhr der überwärmten Hallenluft
  • Verbesserung der Behaglichkeit
  • Abfuhr der erhöhten Feuchte
  • Nachtabkühlung ermöglicht „Kältepuffer“
  • Zugluftfreie Frischlufteinbringung

Zahlreiche Referenzanlagen in Maschinenhallen, Schmelzereien und Härtereien erzielen auch während der Hitzeperiode optimale Ergebnisse.

Kühlere Luft ist für Ihre Mitarbeiter oder Produktion ein Thema?

Dann klicken Sie unterhalb und unsere Spezialisten zeigen Ihnen, wie Sie bei heißen Temperaturen mit der INFRANORM Hallenkühlung einen kühlen Kopf bewahren!